»Im Leben leben. Teilhabe für jeden, Inklusion für alle.«
Aktuelles

Ein Bericht wird vorgestellt.


In dem Bericht geht es um Menschen, die als Kinder schon im Heim gelebt haben.

Vor allem in den Jahren 1945 bis 1975.

Sie hatten es oft nicht gut.

Viele leiden noch bis heute unter den schlechten Erinnerungen.

Zum Beispiel gab es harte Strafen.

Oder man durfte nicht allein sein.

Die 'Stiftung Anerkennung und Hilfe' möchte dabei helfen, dass dieses Unrecht bekannt gemacht wird.

Und dass es nicht wieder passieren kann.

Die Stiftung Scheuern möchte das heute auch so machen.

Deshalb hat sie auch Bewohnern und Bewohnerinnen geholfen. 

Gemeinsam haben sie Anträge gestellt.

Viele Anträge sind inzwischen befürwortet worden. 

Viele Menschen haben Geld bekommen.

Zum Beispiel nachträglich für Arbeit von früher.

Aber es wurden auch Forscher beauftragt.

Die haben die gesamte Situation in Deutschland für die Jahre 1945 bis 1975 beobachtet.

Dann haben sie einen Bericht geschrieben. 

Der wird jetzt am 14. Oktober 2021 vorgestellt.

Das geht auch im Internet.

Hier lesen Sie, wie das geht: programm-veranstaltung-2021-leichte-sprache.pdf

Eine Zusammenfassung kann man jetzt schon lesen: forschungsbericht-wissenschaftliche-aufarbeitung-broschuere-ls.pdf

Weitere Informationen zur Veranstaltung und den Ergebnissen der Forscher gibt es unter www.stiftung-anerkennung-und-hilfe.de